Pressestimmen

hel,  Siegener Zeitung , Holzhausen 03. Februar 2019

hel, Siegener Zeitung, Holzhausen 03. Februar 2019

Schön auf- und abwogend wurde später Max Regers „Das Lieben bringt große Freud‘“ präsentiert. Fast heimlich und sehnsüchtig seufzend wirkte Friedrich Silchers „Lebewohl“. Sehr feinsinnig, mit wundervollem Pianissimo gestalteten die Sänger Jean Sibelius‘ „Sydämeni laulu“ für sein verstorbenes Kind. Ähnlich sanft verklingend wurde Edvard Griegs „Den sildige Rose“ vorgetragen und noch entrückter Antonín Dvoráks „Ztracená ovecka“ mit der hilfreich scheinenden Sonne am Schluss.

Ralf Snurawa, Südwest Presse, Crailsheim 31. Dezember 2018

Sichtlich angetan von dem wechselnd und hintersinnig moderierten Programm erklatschten sich die Zuhörer zwei Zugaben, bevor sie sich heiter, beschwingt, und gut gelaunt durch die laue Sommernacht auf den Weg nach Hause begaben.

Herbert Hofmann (Medienmacherei), Kieler Nachrichten/Ostholsteiner Zeitung, 01. August 2018

 

Die Gesangskunst vom Feinsten basiert beim Ensemble Nobiles auf höchster Präzision, auf einer absolut perfekten Balance der Stimmen sowie auf stilsicher gefassten dynamischen Facetten.

Ursula Mielke, Thüringer Allgemeine (Eisenach), 23. Mai 2018

 

Freiburgs Konzerthaus war von herrlichen Klängen erfüllt. Häufigster Komponist: Max Reger. Da erwartet man dunklen, fülligen Chorklang – beim fünfköpfigen Leipziger Ensemble Nobiles ist es dagegen eher der ungemein leichte, feinsinnige, zu jeder Nuancierung fähige Sound, der für sich einnimmt.

Johannes Adam, Badische Zeitung, 09. Mai 2018

 

Toni Krahl, Sänger der Band CITY, zur "Am Fenster"-Interpretation: Als ich vor 40 Jahren diesen Song gesungen habe, wäre ich nicht im Traum darauf gekommen, den mal in einer solchen Version zu hören. Ganz großes Kino!"

Mitteldeutscher Rundfunk, 23. November 2017

 

Die Sänger artikulieren klangfarblich perfekt aufeinander abgestimmt und frappieren nicht zuletzt mit subtilen Pianoqualitäten.

Christoph Zimmermann, FONO FORUM, Oktober 2017

 

"What an exciting experience [...]. The entire cast was impressed with the professionalism of the ensemble and greatly appreciates the warmth and hospitality with which they were received. It’s been fun for all involved.” Click here to read the article.

Susan Shinn Turner, Blog St. John's Lutheran Church Salisbury, 20. November 2017

 

"Das Ensemble Nobiles, ein Acappella-Quintett aus Leipzig, bereitete mit seinem Gesang ein Hörerlebnis bedrückender Schönheit.
Sie pflegten einen samtigen, weichen Vokalklang von instrumentengleicher Klarheit. Präzision, Sensibilität und perfektes harmonisches
Zusammenspiel, gepaart mit großer Stimmtechnik ergaben eine Klangeinheit, die das Publikum faszinierte."

(mf) Gelnhäuser Neue Zeitung, 28. Juni 2017

 

"Fünf Männer, ein Instrument. Das Leipziger Ensemble Nobiles begeistert Schüler."

Alina Brückner, Helmstedter Nachrichten, 20. August 2016



"Mit spitzbübischem Charme schlugen sie den darin enthaltenen Schmalz zu einer fluffigen Creme auf und brachten die Zuhörer zum Lachen."

Karin Baumann, Ostfriesische Nachrichten, 25. Juli 2016

 

"Genaueste Präzision, große Sensibilität, perfektes und harmonisches Zusammenspiel, volle und doch transparente, reine Klänge, zarteste pianissimi und cremige, impressionistische Farben, zeichnen dieses großartige Ensemble aus. Sie machten „bellissima figura“ am letzten Festival-Tag."

Christa Blenk, www.eborja.unblog.fr, 29. Mai 2016

 

"Es war die traumhafte Klangeinheit und Homogenität, mit der das Vokalquintett zu punkten wusste."

Dr. Silvana Kreyer, Die Glocke, 25. April 2016

 

"Das Ensemble Nobiles berührte sein Publikum mit gewaltigen Stimmen und großem Gesang. Es zeigte eine unglaubliche Intonationssicherheit, verfügte über alle Facetten der dynamischen Farbpalette und gab die teilweise impressionistischen Klänge [...] sehr eindrucksvoll wieder." 

Susanne Wittorf, Holsteinischer Courier, 28. August 2015

 

“Ensemble Nobiles are one of the most talented up and coming vocal groups.”

Dr. John Potter, United Kingdom 2014

 

„…das Publikum erobern sie auslotend und augenzwinkernd mit Deutschen Volksliedern.“

Ulrich Enzel, Heilbronner Stimme, 21. Juli 2014

 

„Sie bereiteten dem […] Publikum mit Interpretationen von berückender Schönheit ein Hörerlebnis vom Allerfeinsten. Stimmtechnik, Präzision, Klangbalance, Linienführung und Durchsichtigkeit der Stimmen brachte das Ensemble in eine wunderbare Symbiose.“

Karl Haxel, Rhein-Zeitung, 11. September 2013

 

"Das Ensemble Nobiles pflegt einen ausgesprochenen samtigen und weichen Vokalklang. Ihre Stimmen wissen die Sänger mit instrumentengleicher Klarheit sehr sicher zu führen und in feinfühlig ausbalancierten Akkordschichtungen in eine äußerst homogene Übereinstimmung zu bringen."

Thomas Bopp, www.klassik.com vom 10. Juli 2012